DISQ: GKV auf PKV-Niveau?

analyse-studie

Angebote der gesetzlichen Krankenkassen vergleichbar mit der privaten Krankenversicherung

In regelmäßigen Abständen untersucht das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) die deutschen Versicherer hinsichtlich ihrer Serviceleistungen. Nicht selten sind die Ergebnisse überraschend, sie räumen mit dem einen oder anderen Vorurteil auf. So scheint es auch bei der diesjährigen Untersuchung der gesetzlichen Krankenkassen der Fall zu sein. Geht es nämlich nach der aktuellen DISQ-Studie, dann sind die Angebote der gesetzlichen Krankenkassen vergleichbar mit der privaten Krankenversicherung.

Galten die Leistungen der Kassen früher als vergleichbar, ist man heute gut beraten, etwas genauer auf die Angebote seine Kasse zu achten. Nur auf den ersten Blick sind die gesetzlichen Krankenkassen wirklich gleich, denn bei einheitlichen Beiträgen und bei den vorgeschriebenen Leistungen gibt es keine Unterschiede. Bei näherem Hinsehen allerdings zeigen sich dann doch deutliche Differenzen, und diese liegen bei Mehrleistungen, Wahltarifen oder Schulungen. Ganz nebenbei spielt natürlich auch der optionale Zusatzbeitrag eine Rolle, der von den Kassen erhoben werden darf. Das DISQ hat nun im Auftrag von n-tv analysiert, wie es um einen kundenfreundlichen Service und um die Sonderleistungen der Kassen derzeit bestellt ist.

Siemens-Betriebskrankenkasse als beste Krankenkasse gekürt

Positiv bewertet wurden die telefonische Hotline und der Online-Auftritt, negativ zu verbuchen war die E-Mail-Bearbeitung. Die größten Unterschiede zeigten sich ähnlich der privaten Krankenversicherung bei den Wahltarifen, den Mehrleistungen und bei den Bonusprogrammen. Das macht deutlich, wie wichtig ein Vergleich vor dem Vertragsabschluss jetzt auch in der GKV ist. Als bester Versicherer in der GKV wurde die Siemens-Betriebskrankenkasse gekürt, es folgten die AOK Plus und die Techniker Krankenkasse. Analysiert wurden die 20 größten gesetzlichen Kassen in Deutschland.

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.