Der Darm bietet Schutz vor Lebensmittelallergien

mann-erklaert
Der Darm – Er bietet Schutz vor Lebensmittelallergien! – Eine aktuelle Studie beweist, dass der Darm durch seine Darmbakterien in der Lage ist, vor Lebensmittelallergien zu schützen.

Kostenlos und unverbindlich Vergleich für die Zusatzversicherung >>

Immer mehr Menschen leiden unter Lebensmittelallergien. Gerade in den Industrieländern nimmt die Zahl der Personen, die an Allergien leiden, rasant zu. In den USA ist es bereits ein Riesen-Problem. Dort stieg die Zahl der von einer Lebensmittelallergie betroffenen Kinder in den Jahren von 1997 bis 2007 um fast zwanzig Prozent. Das belegt eine Statistik der Gesundheitsbehörde CDC. Experten nehmen an, dass neben zahlreichen anderen Ursachen vor allem eine veränderte Darmflora dafür verantwortlich ist.

Der Darm in der aktuellen medizinischen Forschung

Im Darm rumort, gluckert und gleitet es permanent. Das größte Organ des Menschen galt sehr lange als Tabu. In den letzten Jahren wurde der Darm jedoch völlig neu entdeckt. Die medizinische Forschung macht ihn aktuell sogar zum neuen Star, denn der Darm ist weit mehr als nur ein einfacher Schlauch, der Nahrungsbrei verarbeitet. Heute wird er auch als das zweite Gehirn bezeichnet.

Der acht Meter lange Muskel-Schlauch wird von der Wissenschaft ganz neu eingestuft und da zeigen sich erstaunliche Dinge. Das mit zahlreichen Zotten und Ausstülpungen versehene Organ, mit einer riesigen Oberfläche von 300 Quadratmetern, schützt mit seinen Bakterien sogar vor Allergien, die durch bestimmte Lebensmittel verursacht werden.

Der Darm – das Multi-Talent

Eine aktuelle Studie beweist, dass der Darm durch seine Darmbakterien in der Lage ist, vor Lebensmittelallergien zu schützen. Erste Versuche an Mäusen, die ein internationales Forscher-Team jetzt durchführte, belegen das recht deutlich. Bestimmte Darmbakterien hemmen die Mikroorganismen der Klasse Clostridia den Übergang allergener Stoffe vom Darm in das Blut zu erreichen. Das wäre nahezu sensationell, denn Lebensmittelallergien sind sonst kaum behandelbar. Nun könnten vielleicht probiotische Therapien dagegen helfen.

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.