Debeka: Vorbild für Compliance und Datenschutz

gesetz-lupe
Foto: ©iStock.com/cruphoto
Mit einer Anpassung ihrer Prozesse hat die Debeka erst vor wenigen Wochen deutlich gemacht, wie wichtig ihr die Einhaltung von Compliance- und Datenschutzrichtlinien ist.

Die Versicherungsbranche gilt als Vorreiter in Sachen „Compliance“: Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie der Unternehmensberatung PWC in Kooperation mit der Universität Halle-Wittenberg. Offenbar achten die deutschen Versicherer stärker als andere Unternehmen darauf, sich an die Gesetzesvorgaben zu halten und die Einhaltung zu kontrollieren. Fast alle Versicherer haben entsprechende Prozesse etabliert, die Debeka hat als privater Krankenversicherer erst kürzlich ihre Abläufe hinsichtlich der Einhaltung von Datenschutzvorschriften und Compliance-Richtlinien optimiert.

Mehr als 90 Prozent der Versicherungsgesellschaften haben in Deutschland ein ausgefeiltes Compliance-Management-System. Im Vergleich liegt die Gesamtwirtschaft nur bei einem Wert von etwa 74 Prozent. Erstellt wurde die Auswertung zu Wirtschaftskriminalität und Compliance für die Versicherungsbranche nach einem Auftrag der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PWC. Das Meinungsforschungsinstitut TNS Emnid hatte dazu im Jahr 2013 über 600 Unternehmen in Deutschland befragt, darunter befanden sich auch 75 Versicherungsunternehmen. Im Jahr 2011 konnten erst 48 Prozent der Versicherer die Existenz eines Compliance-Management-Systems bestätigen. Insgesamt ist die Zahl der Wirtschaftskriminalitätsfälle in der Versicherungsbranche seit 2007 zurückgegangen. Gleichzeitig wurden immer mehr Fälle veröffentlicht, die durch die strengen Kontrollen überhaupt erst aufgefallen waren. Deshalb mussten auch nur 53 Prozent der Gesellschaften zugeben, mindestens einen Fall von Wirtschaftskriminalität im beurteilten Zeitraum festgestellt zu haben. Im Jahr 2007 waren dies noch 68 Prozent. Im Vordergrund stehen dabei Vermögensdelikte wie Betrug oder Unterschlagung.

Angesichts der neuesten Zahlen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht BaFin, die im Jahr 2013 einen Schaden von über 40 Millionen Euro für die Versicherungsbranche allein durch Veruntreuung auswies, wird klar, wie wichtig funktionierende Kontrollmechanismen in einer Branche sind, die so unmittelbar mit Finanzen konfrontiert sind wie die Versicherungsbranche.

Mit einer Anpassung ihrer Prozesse hat die Debeka erst vor wenigen Wochen deutlich gemacht, wie wichtig ihr die Einhaltung von Compliance- und Datenschutzrichtlinien in der privaten Krankenversicherung und in allen anderen Versicherungssparten ist.

Mehr zum Thema

ebenfalls interessant ....

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.