Chiropraktik

LexikonDie Chiropraktik zielt auf die Diagnose und die Behandlung von Schmerzen und Funktionsstörungen des gesamten Bewegungsapparats ab, dabei stellt sie die Wirbelsäule und das Becken in den Vordergrund. Mit Hilfe gezielter Handgriffe will ein einschlägig ausgebildeter Therapeut Fehlstellungen oder Blockaden beseitigen, um damit eine Linderung von Schmerzen herbeizuführen.

Jetzt kostenlose Beratung für Krankenzusatzversicherung anfordern (hier klicken) >>

Chiropraktik als ganzheitliche Behandlungsansatz

Die Chiropraktik sieht sich als ganzheitliche Behandlung, die den Körper in allen seinen Funktionen im Gleichgewicht hält und die seine Selbstheilungskraft wieder herstellt. Damit gehört die Chiropraktik zu den natürlichen Heilmethoden, sie beseitigt Störungen im menschlichen Nervensystem durch manuelle Einwirkungen auf die Wirbelsäule. So will sie das Gleichgewicht aller Energieströme herstellen.

Ob eine private Krankenvollversicherung die Kosten einer chiropraktischen Behandlung übernimmt, hängt maßgeblich von dem gewählten Tarif ab. Gehen die tariflichen Leistungen über die im Hufelandverzeichnis zugelassenen alternativen Heilmethoden hinaus, kann auch die Behandlung eines Chiropraktikers unter Umständen erstattet werden. Gleiches gilt, wenn zur Ergänzung der gesetzlichen Krankenversicherung eine private Zusatzkrankenversicherung für alternative Heilmethoden abgeschlossen wurde, die mehr als die Leistungen des Hufelandverfahrens abdeckt.

 

ebenfalls interessant ....