Lexikon

Body-Mass-Index

Der Body-Mass-Index (BMI) gilt als ein sehr gebräuchlicher Orientierungswert bei der Beurteilung des Körpergewichts. Er wird errechnet, indem das Körpergewicht in Kilogramm durch das Quadrat der Körpergröße in Meter geteilt wird. Nach einer Maßgabe der Weltgesundheitsorganisation sind Erwachsene bei einem Body-Mass-Index von über 25 übergewichtig, liegt der BMI über 30, ist man stark übergewichtig. Beträgt der BMI dagegen einen Wert von unter 18,5, ist das ein Zeichen für Untergewicht.

Bewegungsmangel

Der Begriff Bewegungsmangel ist in der privaten Krankenversicherung nicht eindeutig definiert. Allerdings kann davon ausgegangen werden, dass ein Mensch, der eine überwiegend sitzende berufliche Tätigkeit ausübt und der sich in seiner Freizeit nicht sportlich betätigt, an Bewegungsmangel leidet. Häufig wird sich der Mangel an Bewegung durch Übergewicht manifestieren. Mindestens aber dürfte ein schlechter gesundheitlicher Allgemeinzustand die Folge von mangelnder körperlicher Betätigung sein.

Alkoholklausel private Krankenversicherung

Die Alkoholklausel in der privaten Krankenversicherung besagt, dass der Versicherer bei einer Arbeitsunfähigkeit durch eine Krankheit oder durch einen Unfall auch dann die Behandlungskosten übernimmt, wenn der vorherige Konsum von Alkohol die Ursache gewesen sein könnte.

Leistungsausschluss Private Krankenversicherung

Der Leistungsausschluss ist in der privaten Krankenversicherung eines der größten Probleme, mit denen sich privat Versicherte konfrontiert sehen. Unter einem Leistungsausschluss versteht man die Ablehnung der Kostenübernahme für eine erbrachte Leistung durch den Krankenversicherer. Der Privatversicherte hat die abgelehnten Kosten aus eigener Tasche zu zahlen.

Direktabrechnung (Krankenversicherung und Apotheke)

Lexikon: Direktabrechnung zwischen Krankenversicherung und Apotheke – Hier reicht eine Apotheke ihre Abrechnung direkt bei dem jeweiligen Krankenversicherer ein, die Erstattung erfolgt von dort unmittelbar und ohne Umweg über den Patienten. Insbesondere bei kostspieligen verschreibungspflichtigen Medikamenten, die regelmäßig eingenommen werden, ist dies für alle Beteiligten der schnellste Abrechnungsweg.

Midlife-Crisis

Die Bezeichnung Midlife-Crisis kommt aus dem Englischen und beschreibt zu Deutsch die Mittlebenskrise. Von einer sogenannten Midlife-Crisis werden Menschen frühestens ab dem 30. Lebensjahr betroffen. Der Zeitpunkt eines Beginns einer potentiellen Midlife-Crisis kann sich jedoch bis zum 50.Lebensjahr erstrecken. Häufig markiert jedoch das 40. Lebensjahr den Beginn einer Midlife-Crisis.

Sauerstofftherapie

Sauerstoff ist für ein gesundes Leben ein essenzieller Stoff, der zur Energiegewinnung des Körpers unverzichtbar ist. Eine Mangelversorgung mit Sauerstoff verursacht dauerhafte Schäden, die sogar irreparabel sein können. Deshalb kann eine Sauerstofftherapie als Naturheilkundeverfahren der ideale Weg sein, um chronische und akute Beschwerden zu lindern.

Phytotherapie

Die Phytotherapie geht auf die Behandlung durch Pflanzen in Form von Arzneimitteln zurück, sie gehört folglich zu den alternativen Heilmethoden. Zum Einsatz kommt die Phytotherapie zur Heilung, Linderung und Vorbeugung von Erkrankungen, angewandt werden Arzneipflanzen mit ihren Blüten und Wurzeln oder mit ihren Bestandteilen.

Scroll to Top