Betriebliche Krankenversicherung: Staatliche Förderung erwünscht

menschen-buero

Geht es nach der Meinung der privaten Krankenversicherer, sollte die betriebliche Krankenversicherung (bKV) zukünftig in ähnlicher Form staatlich gefördert werden wie die betriebliche Altersvorsorge. Das könnte eine Bindung der Arbeitnehmer an ihre Arbeitgeber bewirken. Forciert wird dieser Ansatz unter anderem von der Allianz Krankenversicherung.

Die Allianz Krankenversicherung sieht in der betrieblichen Krankenversicherung durchaus einen sehr wesentlichen Beitrag zur gesundheitlichen und zur betrieblichen Versorgung. Allerdings wären stärkere steuerliche Anreize für Arbeitgeber und für Arbeitnehmer wünschenswert. So hatte der Gesetzgeber in der betrieblichen Altersvorsorge aufgrund der sich verändernden Bevölkerungsstruktur neue und richtungsweisende steuerliche Förderungen ins Leben gerufen, wie beispielsweise die steuerfreie Ansparphase. Vergleichbare Lösungen wären in der betrieblichen Krankenversicherung durchaus denkbar, denn letztlich könnte eine zielführende Kombination von betrieblicher Altersvorsorge und betrieblicher Krankenversicherung zu einer optimalen Versorgung der Arbeitnehmerschaft führen.

Gleichzeitig wäre dadurch die Bindung an einen Arbeitgeber sehr zu forcieren, glaubt die Allianz. Auch könne die Betriebliche Krankenversicherung dazu beitragen, das Gesundheitsniveau in Deutschland zukünftig noch weiter zu stabilisieren. Könnte nämlich die gesetzliche Krankenversicherung angesichts der gegebenen demographischen Entwicklung ihre Leistungen auf Dauer nicht mehr halten, wäre die betriebliche Krankenversicherung durchaus dazu geeignet, das Gesundheitsniveau weiterhin auf einem hohen Stand zu halten. Dazu ist allerdings eine Ausweitung der Angebote erforderlich, die wiederum maßgeblich von steuerlichen Anreizen abhängt.

Tatsächlich ist die betriebliche Krankenversicherung bei den Versicherten bisher noch wenig bekannt und selten nachgefragt. Dabei bieten die entsprechenden Tarife durchaus gute Leistungen bei vernünftigen Beiträgen. Bisher nimmt die Betriebliche Krankenversicherung allenfalls in der Zusatzversicherung einen größeren Raum ein, während sie in der Vollversicherung eher eine untergeordnete Rolle spielt.

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.