Berufsunfähigkeitsversicherung Iduna Änderungen

Berufsunfähigkeitsversicherung Iduna Änderungen
Foto: ©iStock.com/kaspiic
Berufsunfähigkeitsversicherung Iduna Änderungen – Iduna ändert Bedingungen für Premiumtarif – Ziel der Iduna war offenbar, ihr gutes Produkt TOP BUV attraktiver zu machen.

Mit der gerade veröffentlichten Überarbeitung ihres SI Premiumtarifs will die Iduna Lebensversicherung offenbar verstärkt Schüler ansprechen. Im Tarif wurde die Klausel für die abstrakte Verweisung für sie entfernt. Bei Auszubildenden und Studierenden wurde diese Verbesserung nicht nachgezogen. Eine Arbeitsunfähigkeitsklausel ist nun im überarbeiteten Tarif ebenfalls enthalten. Insgesamt beurteilen Fachleute die Änderungen an den Versicherungsbedingungen mit gemischten Gefühlen, denn nicht jede Anpassung ist für den Versicherten von Vorteil.

Attraktivere Berufsunfähigkeitsversicherung Iduna Änderungen

Ziel der Iduna war offenbar, ihr gutes Produkt TOP BUV attraktiver zu machen. Mit dem Tarif spricht man gezielt Versicherte aus Handwerk, aus Handel und Gewerbe an. Erfreulich ist die einfache Sprache in den Versicherungsbedingungen. Fachbegriffe hat man ausführlich und verständlich erläutert.

Erstaunlich ist, dass in den Bereichen mit Nachbesserungen nicht flächendeckend auf ein Premiumniveau angehoben wurde. Zwar verzichtet die Gesellschaft auf eine abstrakte Verweisung für Schüler, aber bei Auszubildenden und bei Studierenden wurde die Klausel aufrechterhalten. Bei einem zeitlich begrenzten Ausscheiden aus der beruflichen Tätigkeit für einen Zeitraum von fünf Jahren nimmt der Versicherer zukünftig keine abstrakte Verweisung vor. In den meisten Tarifen im Premiumsegment ist die abstrakte Verweisung gar nicht mehr zu finden. Insgesamt, so urteilen Experten, sind noch zu viele Möglichkeiten zur Verweisung in den Tarifbedingungen enthalten, um zum Premiumsegment aufschließen zu können.

Sehr erfreulich ist die Veränderung bei der Mitteilungspflicht, wenn die Berufsunfähigkeit endet. Da der Versicherte selbst kaum in der Lage ist, seinen Grad der Berufsunfähigkeit bei einer Verbesserung von 60 Prozent auf 40 Prozent zu beurteilen, entfällt die Mitteilungspflicht. Die wichtigste Neuerung dürfte in der Aufnahme der Arbeitsunfähigkeitsklausel bestehen. Hier kann die Iduna zu den besten Versicherern aufschließen. Zukünftig muss der Versicherte nicht parallel die Zahlung einer BU-Rente beantragen. Die Leistung ist für 18 Monate vorgesehen. Insgesamt, so urteilen Experten, dürfte eine generelle Anpassung der Versicherungsbedingungen in absehbarer Zeit angebracht sein.

Mehr zum Thema

Kostenloser Vergleich und Beratung Berufsunfähigkeitsversicherung

ebenfalls interessant ....

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.