Barmenia startet neue Pflege-Offensive

mann-erklaert
Barmenia möchte private Vorsorge im Pflegebereich zukünftig noch stärker unterstützen.

Pflege ist das Thema der Zukunft: Das ist die feste Überzeugung des amtierenden Barmenia-Vorstands. Kaum ein Jahr im Amt, bringt der Leiter des Vertriebs den neuen Ansatz des privaten Krankenversicherers auf den Punkt und unterstreicht, wie man die private Vorsorge im Pflegebereich zukünftig noch stärker unterstützen will. Anfang Mai brachte die Barmenia den neuen Tarif BU-Pflege-Plus auf den Markt. Dabei handelt es sich um eine Kombination aus Berufsunfähigkeitsversicherung und Pflegerente. Das Produkt ist gezielt für die heute berufstätige Generation konzipiert.

Bei einer aktuellen Anzahl von 2,5 Millionen Pflegebedürftigen in Deutschland gehen Experten davon aus, dass diese Zahl in den kommenden Jahren erheblich steigen wird. Deshalb ist die solide private Absicherung ein Thema, das für jeden Versicherten interessant ist. Zwar soll die geförderte Pflege-Bahr eine Ergänzung der Pflege-Pflichtversicherung bieten, doch auch diese Kombination reicht nicht aus, um die Kosten im Pflegefall zu decken.

Mit der Koppelung einer Pflegeversicherung an eine Berufsunfähigkeitsversicherung trifft die Barmenia nach eigener Einschätzung den Bedarf potenzieller Versicherter recht genau, wie die Anzahl der bereits eingegangenen Anträge belegt. Die Verbindung der Vorsorgethemen Pflege und Berufsunfähigkeit ist deshalb so interessant für die Kunden, weil es wichtig ist, schon frühzeitig eine Pflegeversicherung abzuschließen. Nur dann ist es möglich, mit einem überschaubaren Beitrag einen vernünftigen Versicherungsschutz aufzubauen.

Das Produkt sieht die Zahlung einer BU-Rente vor, wenn der Versicherte krankheitsbedingt nicht mehr arbeiten kann. Wird er außerdem zum Pflegefall, wird eine doppelte BU-Rente gezahlt. Endet dagegen die Berufsunfähigkeitsversicherung zum Vertragsablauf, bleibt die Pflegeversicherung erhalten. Die Absicherung im späteren Pflegefall bleibt dadurch auf jeden Fall gewährleistet.

Um ihren Versicherten zukünftig einen noch besseren Service zu bieten, setzt die Barmenia auf eine verstärkte Schulung ihrer Mitarbeiter im Innen- und Außendienst. Dabei wird insbesondere auch das Thema Pflege in den Vordergrund gestellt, damit Berater ihre Kunden für den Bedarf sensibilisieren können.

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.