Barmenia private Krankenversicherung bringt RechnungsApp auf den Markt

frau-auf-sofa
Foto: ©iStock.com/pixelfit
Der private Krankenversicherer bietet seinen Kunden ab sofort eine RechnungsApp für die Abrechnung an, mit der man sich den Postversand sparen kann.

Herunterladen, registrieren, bezahlen: So einfach soll das Einreichen von Rechnungen zukünftig bei der Barmenia ablaufen. Der private Krankenversicherer bietet seinen Kunden ab sofort eine RechnungsApp für die Abrechnung an, mit der man sich den Postversand sparen kann. Die Barmenia ist nicht die einzige Gesellschaft, die ihren Versicherten so etwas zur Verfügung stellt. Vielmehr setzt sich hier ein Trend durch, der den Versicherten und der Gesellschaft selbst zukünftig erhebliche Vorteile in Form von Kosten- und Zeitersparnis bringen soll.

Kostenlos und unverbindlich Vergleich für die private Krankenversicherung >>

Die Nutzung der App ist denkbar einfach. Sie ist optimiert für iPad, iPhone, iPod touch oder Android Smartphones. Die App wird kostenfrei heruntergeladen, danach sind alle Zugangsdaten einzugeben. Rechnungen, Rezepte und Verordnungen müssen dann noch eingescannt und abgesendet werden. Eingereicht werden können neben Rezepten, Verordnungen und Rechnungen auch Heil- und Kostenpläne von Ärzten, Zahnärzten und Heilpraktikern. Die Bearbeitung von Abrechnungen sowie die Kostenerstattung sollen durch das digitale Verfahren natürlich deutlich schneller ablaufen. Mindestens ebenso interessant ist es aber, Heil- und Kostenpläne einzureichen. Manchmal muss ein Heil- und Kostenplan für eine Behandlung vorgelegt und die Kostenerstattung vom Versicherer genehmigt werden. Das kann einige Wochen dauern, in dieser Zeit muss der Kunde sich gedulden und kann die Behandlung nicht angehen.

Durch die digitale Bearbeitung läuft der gesamte Prozess in Zukunft zügiger ab. Der Versicherte sollte also sehr viel schneller eine Zusage der Leistungsabteilung erhalten und kann dadurch auch früher mit der Behandlung beginnen. Und schließlich sollten durch die digitale Bearbeitung alle nötigen Daten für die spätere Abrechnung schon hinterlegt sein, so dass die Berechnung der durchgeführten Leistung nach der Vorlage des Heil- und Kostenplans auch umgehend erfolgt.
Es bleibt natürlich abzuwarten, wie sich die neue App bei den Versicherten durchsetzt und wie der Trend überhaupt angenommen wird. Gerade die junge Generation dürfte sich von der zunehmenden Digitalisierung mit allen Vorteilen aber begeistert zeigen.

Mehr zum Thema

ebenfalls interessant ....

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.