Barmenia bringt neue PKV-Zusatzversicherung

beim-zahnarzt-stuhl
Foto: ©iStock.com/alvarez
Die beiden neuen Tarife für die Zusatzversicherung sprechen gesetzlich Versicherte an, die ihren Versicherungsschutz mit einem einzigen Tarif umfassend ergänzen wollen.

Die neue Tarifreihe B-Smart könnte sich zum Verkaufsschlager im Portfolio der Barmenia für die private Krankenzusatzversicherung entwickeln. Deshalb geht die Gesellschaft jetzt in die Kommunikation und bewirbt das neue Versicherungswerk ganz aktiv, um bei potenziellen Kunden für Aufmerksamkeit zu sorgen. Angesichts der umfangreichen Leistungspalette des Kompakttarifs dürfte das problemlos möglich sein.

Vergleichen Sie jetzt und starten Sie Ihre Anfrage für die Krankenzusatzversicherung >>

Die Tarife B-Smart und B-Smart+ – auch als Variante „Kompakt“ und „Premium Kompakt“ bezeichnet – sprechen gesetzlich Versicherte an, die ihren Versicherungsschutz mit einem einzigen Tarif umfassend ergänzen wollen. Der Tarif wird als günstig und fair beworben, er will innovative Leistungen wie eine Soforthilfe bei schweren Erkrankungen, LASIK-Erkrankungen, ein Kinder-Krankengeld und Leistungen bei Kieferorthopädie in einem einzigen Paket garantieren. Die Kompaktreihe gilt damit als attraktiver Rundumschutz für die ganze Familie.
Beide Tarife sehen beispielsweise Leistungen für Brillen und Kontaktlinsen und eine operative Behebung einer Fehlsichtigkeit vor. Damit deckt der Tarif unter anderem auch eine LASIK-Behandlung ab. Gesetzliche Zuzahlungen werden ebenso erstattet wie Kosten für Hörgeräte, Heilmittel oder Hilfsmittel. Naturheilverfahren durch Ärzte und Heilpraktiker sind im Versicherungsschutz vorgesehen, bei bestimmten schweren Erkrankungen wird eine Soforthilfe von 5.000 Euro gezahlt. Eine Auslandsreisekrankenversicherung ist im Tarif ebenso enthalten. Hinzu kommen umfangreiche Leistungen für Zahnersatz, für Inlays und Kunststofffüllungen, um mit den Erstattungen der gesetzlichen Krankenversicherung einen vollumfänglichen Schutz im dentalen Bereich zu gewährleisten.

Für versicherte Kinder sind ein Kinder-Krankengeld sowie Kostenerstattungen für ein Rooming-in oder für eine frühkindliche Förderung bis zum zweiten Lebensjahr vorgesehen. Bei einer Behinderung von 50 Prozent greift außerdem eine Soforthilfe von 5.000 Euro. Sind kieferorthopädische Leistungen für eine Spangenbehandlung erforderlich, gilt eine Kostenerstattung von bis zu 1.500 Euro oder bis zu 85 Prozent des Rechnungsbetrags.
Während der B-Smart schon eine sehr umfassende Leistung vorsieht, geht der Kompakttarif B-Smart+ darüber noch weit hinaus. Beide Tarife wollen eine umfangreiche Ergänzung des gesetzlichen Versicherungsschutzes auf hohem Niveau gewährleisten.

Mehr zum Thema

ebenfalls interessant ....

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.