AXA: Verstärktes Online-Angebot bei Versicherungen

frau-internet-notebook
Einen Analyse der AXA Versicherung und der Internetsuchmaschine Google zeigt, dass über die Hälfte der Versicherungskunden sich vor dem Vertragsabschluss im Internet informieren.

Eine gemeinsame Studie von AXA und Google brachte es ans Licht: Immer häufiger wird das Internet zur ersten Anlaufstelle, wenn man auf der Suche nach einer neuen Versicherung ist. Sogar der Online-Abschluss gerät mehr und mehr in den Fokus des Interesses, auf eine solide Beratung durch einen unabhängigen Versicherungsmakler wird somit immer mehr verzichtet.

Tatsächlich gibt es einige Versicherungen, die wenig beratungsintensiv sind und deshalb gut im Internet abgeschlossen werden können. Trotzdem gilt es, sich genau über den individuellen Versicherungsbedarf zu informieren, bevor man einen langjährigen Vertrag mit unzureichendem Versicherungsschutz abschließt.

Erst kürzlich hatten AXA und Google eine Studie in Auftrag gegeben, mit dem man das Informationsverhalten von potenziellen Versicherungskunden herausfinden wollte. Danach informieren sich über die Hälfte der Kunden vor dem Vertragsabschluss im Internet. Gegenüber dem letzten Vergleich aus dem Jahr 2009 ist das ein Zuwachs von über 40 Prozent. Der direkte Abschluss von Verträgen hinkt hier noch etwas hinterher, nur rund 15 Prozent der Verträge wurde demnach online geschlossen. Im Vergleich zum Jahr 2009 war dennoch eine Zunahme zu verzeichnen, damals lag der Anteil der Kunden bei neun Prozent.

Für die Versicherer hat diese Entwicklung Auswirkungen, sie müssen ihre Vertriebsstrategien entsprechend anpassen. Insbesondere im Bereich der Versicherungsprodukte mit wenig Erklärungsbedarf besteht noch ein erhebliches Potenzial, sofern die Produktinformationen weiter vereinfacht werden, argumentiert die AXA.

Gerade im Bereich der privaten Pflegeversicherung ist weiterhin ein großes Potenzial gegeben. Anders als die private Krankenversicherung kann man Zusatzpflegeversicherungen sehr gut online abschließen, der Beratungsbedarf ist hier eher überschaubar. Dennoch ist ein Versicherungsvergleich vor dem Vertragsabschluss sehr angebracht, damit man den Versicherer findet, der den gewünschten Versicherungsbedarf besonders kostengünstig bietet. Die AXA sieht an dieser Stelle noch sehr viel Nachholbedarf für die gesamte Branche, hebt aber hervor, dass einfache Versicherungslösungen in den kommenden Jahren noch an Zuwachs verzeichnen dürften.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.