AXA mit neuer stationärer Krankenversicherung

paar-stadt
Neuer Krankenzusatztarif der AXA bietet attraktive Preise für junge Versicherte, denn der Tarif ist ohne Altersrückstellungen kalkuliert.

Alles neu macht der Mai: Unter dieses Motto könnte man die Erweiterung des Angebots an Zusatzversicherungen bei der AXA stellen. Schon zum 28. April 2014 bringt die Gesellschaft ihren Tarif Komfort Start-U auf den Markt. Er bietet neben den bereits aus dem Komfort-U bekannten Leistungen attraktive Preise für junge Versicherte, denn der Tarif ist ohne Altersrückstellungen kalkuliert.

Der Komfort Start-U kommt für Kosten bei der Unterbringung im Ein- oder Zweibettzimmer im Krankenhaus auf. Er garantiert eine freie Krankenhauswahl und stellt die Behandlung als Privatpatient sicher. Der Tarif sieht keine Wartezeit vor, lediglich bei Entbindungen greift eine Frist von acht Monaten. Kostenerstattungen sind möglich bis über die Gebührenordnung für Ärzte (GoÄ) hinaus und bis zur 5-fachen Höhe. Ein Krankentransport zum nächsten Krankenhaus ist ebenso im Leistungspaket eingeschlossen wie die Zahlung eines Krankenhaustagegeldes, wenn auf die Behandlung durch den Chefarzt oder auf die Unterbringung im Ein- oder Zweibettzimmer verzichtet wird.

Tipps der Redaktion:

Da der Tarif ohne Altersrückstellungen kalkuliert ist, können die Versicherungsprämien im Alter ansteigen. Deshalb bietet die AXA nach zehn Jahren einen Wechsel in den Komfort-U an, der aufgrund der integrierten Altersrückstellungen teurer ist, der aber einen gleichwertigen Versicherungsschutz im Alter bietet.

Mit dem Komfort Start-U will die AXA vor allem junge Versicherte ansprechen, die die Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen schon heute wirkungsvoll ergänzen wollen. Dass hohe Kostenerstattungen nicht zwangsläufig zu teuren Tarifprämien führen müssen, beweist der Komfort Start-U. Indem auf die Zuführung zu Altersrückstellungen verzichtet wird, kann die AXA diesen Tarif in jungen Jahren recht preiswert anbieten. Bevor im Alter dann eine exorbitante Beitragssteigerung ansteht, die unweigerlich die Kündigung des Versicherungsvertrags zur Folge hätte, darf der Versicherte ohne erneute Gesundheitsprüfung in den gleichwertigen Tarif mit Altersrückstellungen wechseln. Dieser Schritt garantiert konstant hohe Kostenerstattungen bei attraktiven Preisen, so dass das Konzept Schule machen könnte.

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.