Auch Krankenkassen lehnen Bürgerversicherung ab

buergerversicherungDas Konzept der Bürgerversicherung für das deutsche Krankenversicherungssystem ist in den Medien weiterhin in aller Munde, doch diesmal sind es vor allem die gesetzlichen Krankenkassen, die sich gegen die Einheitskasse aussprechen. So geht die Techniker Krankenkasse davon aus, dass die Bürgerversicherung die finanziellen Probleme der gesetzlichen Kassen nicht lösen könne.

[Adsenseresp]Während die Opposition das Konzept der privaten Krankenversicherung auflösen möchte, wird die Bundesregierung an diesem Ansatz weiter festhalten, der auch von der Bundesärztekammer unterstützt wird. Der Dachverband der Betriebskrankenkassen übt dagegen Kritik an der geplanten Option, Privatversicherten das Recht einzuräumen, in die Bürgerversicherung zu wechseln. Damit besteht für die GKV die Gefahr, ausschließlich die finanzschwachen und die kranken Versicherten aufnehmen zu müssen, während gesunde Gutverdiener in der PKV bleiben könnten. So berichtet der Spiegel, dass die Einführung der Bürgerversicherung die GKV schon im ersten Jahr mit Kosten in Höhe von rund sieben Milliarden Euro belasten könnte.

Vor diesem Hintergrund darf man gespannt sein, wie die Diskussion weiter verläuft. Bis zur Bundestagswahl ist den Privatversicherten wohl noch ein spannendes Programm garantiert, denn die öffentliche Debatte um die Zukunft der PKV ist sicher noch lange nicht am Ende.

Gerade auf politischer Seite dürfte diese Haltung der GKV für eine Überraschung gesorgt haben. Üblicherweise ist es die PKV die der Bürgerversicherung ablehnend gegenübersteht. Nun zeigt sich, dass beide Krankenversicherungssysteme die Bürgerversicherung mehr als kritisch sehen.

Mehr zum Thema

[AdsenseBreitresp]

1 Kommentar zu „Auch Krankenkassen lehnen Bürgerversicherung ab“

  1. Kritischer Wähler

    Ich habe den leichten Eindruck, dass es gerade bezüglich der Bürgerversicherung ausschließlich um ein Wahlkampfthema geht. Das ist ja auch in zahlreichen Medien nach zu lesen. Ein wenig frage ich mich, welchen Vorteil eine Bürgerversicherung für mich denn haben könnte. Kann es vielleicht sein, dass einige Parteien das Thema versuchen als Neid-Diskussion in den Wahlkampf zu führen. Sollte die Wählerschaft dieses Thema dann doch nicht interessieren (so zumindest meine Vermutung), dann wird das Konzept Bürgerversicherung sofort wieder versenkt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top