ARAG Komforttarife unterschiedliche Beitragserhöhung

ARAG Komforttarife: Unterschiedliche Tendenzen bei Beitragserhöhungen

Versicherte der ARAG Krankenversicherung werden in den nächsten Tagen Post von ihrer Gesellschaft erhalten. Die übliche Nachricht zu Erhöhungen der PKV Beiträge für einige Tarife steht auf dem Plan.

Kostenlose Beratung für die private Krankenversicherung anfordern >>

Die Prämienerhöhung im Detail
Der Komforttarif zeigt hinsichtlich der Beitragssteigerung unterschiedliche Tendenzen. So haben männliche Versicherte über alle Stufen der Selbstbeteiligung hinweg mit Beitragssteigerungen zu rechnen. Weibliche Versicherte dürfen sich dagegen freuen, hier bleiben die Versicherungsprämien konstant.

Die höheren Prämien für Männer könnten bereits ein erster Vorgriff auf die ab Januar 2013 geltenden PKV Unisex-Tarife sein. Ab diesem Zeitpunkt müssen Versicherer für männliche wie für weibliche Versicherte die gleichen Preise in der Krankenvollversicherung anbieten. Da Männer traditionell günstiger versichert sind, haben sie mit entsprechenden Preissteigerungen zu rechnen. Spätestens dann wird der Beitragsvergleich noch interessanter, da große Veränderungen zu erwarten sind.

Tipps der Redaktion:

Komforttarif der ARAG

Der Komforttarif der ARAG bietet eine solide Absicherung zu vernünftigen Preisen. Mit der Unterbringung im Ein- oder Zweibettzimmer, mit dem Einschluss von Heilpraktikerleistungen und mit einer Kostenerstattung für Zahnersatz und Kieferorthopädie über 80 Prozent gehört der PKV Tarif zu den hochwertigen Absicherungen und richtet sich an Privatversicherte, welche eine ausgezeichnete Behandlung im Krankenhaus wünschen. Der Tarif ist mit Selbstbeteiligungen in Höhe von bis zu 1.500 Euro pro Jahr abzuschließen, so dass der Beitrag durch die Wahl des Selbstbehalts maßgeblich beeinflusst werden kann.

Hier können Sie die Preise und Leistungen, auf Basis Ihrer persönlichen Daten, kostenlos und sicher im Internet berechnen

Die unterschiedliche Beitragserhöhung bei den ARAG Komforttarife dürfte nun insbesondere bei den männlichen Versicherten mit Spannung erartet werden. Bei Beitragssteigerungen steht den Versicherten in der privaten Krankenversicherung ein Sonderkündigungsrecht zu. Damit besteht die Möglichkeit den Tarif innerhalb der Versicherung zu wechseln oder gar einen neuen Anbieter zu suchen. Da es hierbei viele wichtige Dinge, wie den bereits gebildeten Altersrückstellungen, zu beachten gilt, ist eine entsprechende Beratung durch einen Fachmann ratsam.

Das könnte Dich auch interessieren …