Alzheimer-Tag: Neue Impulse für Pflegeversicherung?

Aerztin-patientin_schmal

Einführung der Pflegestufe 0 und überraschende Ergebnisse einer Kölner Tanzschule, welche Tanzen für Menschen mit und ohne Demenz anbietet

Der Internationale Alzheimer-Tag stellte von wenigen Tagen wieder einmal in den Fokus, was im Alltag häufig vergessen wird: Über eine Million Menschen leiden in Deutschland an der unheilbaren Krankheit Demenz. Die Tendenz ist weiter steigend, wie die Experten auf der Veranstaltung erneut betonten. Die Pflegeversicherung versuchte schon im Januar 2013, dieser bedenklichen Entwicklung Rechnung zu tragen. Mit der Einführung der Pflegestufe 0 sollen zukünftig auch Demenzkranke in einem frühen Stadium ihrer Krankheit eine staatliche Unterstützung auf der Pflegeversicherung erhalten.

Mit Tanzen der Demenz begegnen?

Dennoch brachte der Internationale Alzheimer-Tag den einen oder anderen interessanten Impuls für die deutsche Pflege-Pflichtversicherung. Eine Kölner Tanzschule stellte nämlich ihren deutschlandweit bisher einzigartigen Ansatz vor, der Schritt für Schritt Schule machen könnte. Hier werden Demenzkranke in der Veranstaltung „Wir tanzen wieder – Tanzen für Menschen mit und ohne Demenz“ auf das Tanzparkett entführt. Die Ergebnisse sind ebenso überraschend wie ermutigend, denn häufig kommt die Erinnerung an die früher erlernten Tanzschritte und an die bekannten Texte alter Lieder schnell wieder zurück.

Das Projekt ist bundesweit bisher einmalig, und es sorgt sogar im Ausland für Furore. So berichten die betreuenden Sozialarbeiter dann auch davon, dass die alten Menschen noch einmal ihre gesamten Ressourcen zum Einsatz bringen könnten, die bisher angesichts der fortschreitenden Erkrankung ungenutzt waren. Für die Pflegeversicherung könnten sich aus der Initiative durchaus ungeahnte Potenziale ergeben, denn wenn alte Menschen plötzlich wieder Spaß am Leben haben, fördert dies auch ihre Leistungsbereitschaft im Alltag und erleichtert die Versorgung durch die Pflegekraft.


Mehr zum Thema

ebenfalls interessant ....

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.