Alte Tarife der privaten Krankenversicherung mit geringerer Beitragssteigerung?

verringerung-diagramm

PKV-Rechnungszins weiter stabil – Neue Analyse weist darauf hin, dass die Beitragssteigerung im Alter für die alten Bisex-Tarife nicht so gravierende Ausmaße annehmen könnte, wie bisher befürchtet

Kostenlose PKV-Beratung anfordern (hier klicken) >>

In den alten Bisex-Tarifen steigen die Beiträge für privat Versicherte offenbar deutlich weniger, als dies Experten der Branche befürchtet hatten. Das Maklerportal Pfefferminzia.com kam dank einer neuen Analyse von KVpro.de zu dem Schluss, dass viele Versicherer der privaten Krankenversicherung weiterhin eine solide Nettoverzinsung vorweisen.

Die Debeka und die LVM überzeugten im Jahr 2012 mit fünf Prozent, die DEVK konnte 4,73 Prozent nachweisen. Auch die Allianz positionierte sich mit 4,6 Prozent außerordentlich gut auf dem vierten Platz. Insgesamt wurden 34 Versicherer von KVpro.de untersucht, davon erzielten 32 einen Rechnungszins, der über dem geltenden Zins von 3,5 Prozent für Bisex-Tarife liegt. Bei der Debeka wurden 4,85 Prozent auf die Alterungsrückstellungen gutgeschrieben.

Insgesamt deutet die Analyse darauf hin, dass die so häufig kolportierte Beitragssteigerung im Alter mindestens für die alten Bisex-Tarife doch nicht so gravierende Ausmaße annehmen könnte, wie dies landläufig befürchtet wird. Insbesondere in den vergangenen Monaten hatten einige Gesellschaften für Aufsehen gesorgt, als man den eigenen Rechnungszins offiziell gesenkt hatte und damit einer Beitragserhöhung Vorschub geleistet hatte. Trotzdem heißt es für Privatversicherte weiterhin, bei der Wahl ihrer privaten Krankenversicherung sorgfältig auf die offiziellen Ratings der Analysehäuser zu achten. Sie sind ein unabhängiges und aussagekräftiges Kriterium für die finanzielle Solidität eines Versicherers. Sie lassen Rückschlüsse zu, wie es um die Beitragsstabilität im Alter aussieht, denn je besser die finanzielle Ausstattung eines Versicherers ist, desto größer ist die Gewissheit des Versicherten, im Alter gut und günstig versichert zu sein.

Mehr zum Thema

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top