Alte Oldenburger mit Top-Note im Test für die private Krankenversicherung

testsieger_pkv-2014
Alte Oldenburger erneut mit Top-Rating – Die Assekurata verlieh erneut das Spitzen-Rating A++, das dem Prädikat „Exzellent“ entspricht.

Vergleich für die private Krankenversicherung anfordern (Kostenlos) >>

In den vergangenen Jahren war die Alte Oldenburger Krankenversicherung regelmäßig der erste Kandidat, der von den Analysten der Assekurata beurteilt wurde. Für das Jahr 2015 ließ der Versicherer mit Sitz in Vechta das hervorragende Rating noch pünktlich zum Jahresende veröffentlichen. Ungeachtet des frühen Zeitraums hat sich an der Qualität des Testurteils nichts geändert: Die Assekurata verlieh erneut das Spitzen-Rating A++, das dem Prädikat „Exzellent“ entspricht. Damit bestätigt die Gesellschaft einmal mehr ihre sehr gute wirtschaftliche Positionierung und ihre kundenorientierte Ausrichtung.

Das Testergebnis im Überblick

Die Kriterien Sicherheit, Erfolg und Beitragsstabilität wurden in diesem Jahr mit der Note „Exzellent“ beurteilt, die Faktoren Kundenorientierung sowie Wachstum und Attraktivität am Markt erhielten von den Assekurata-Analysten ein „Sehr gut“.

Zur Begründung der Sicherheitslage führte die Assekurata aus, dass der gesamte Jahresüberschuss 2014 wie schon im Jahr 2013 in die Verstärkung der Eigenmittel einging. Die Eigenkapitalquote liegt bei über 22 Prozent und ist im Vergleich zum Durchschnittswert der Branche mit 15,8 Prozent außergewöhnlich hoch. Hervorgehoben wurde im Ratingbericht das fundierte Risikomanagement der Gesellschaft, das sich auch auf eine ausgewogene Kapitalanlagepolitik auswirkt. Der Erfolg konnte ebenfalls mit der Bestnote beurteilt werden. Ausschlaggebend dafür war das solide versicherungsgeschäftliche Ergebnis der Gesellschaft. Die sicherheitsorientierte Kalkulation resultiert in attraktiven Überschüssen, die auf eine niedrige Kostenquote treffen. Offenbar hält der Versicherer einen sehr vernünftigen Umgang mit den eingenommenen Kundenbeiträgen. Die Verwaltungskostenquote liegt mit 1,7 Prozent weit unter dem Marktdurchschnitt. Letztlich begründet sich durch diese Kombination der Zahlen die Beitragsstabilität, die den Versicherer aus Vechta erneut auszeichnet.

Eine im Auftrag der Assekurata durchgeführte Kundenbefragung unterstreicht die Zufriedenheit der Versicherten mit der Gesellschaft. Bei den vollversicherten Kunden waren die Ergebnisse durchgängig gut, bei den Zusatzversicherten zeigten sich sehr gute Resultate. Auffallend ist bei den Vollversicherten die hohe Weiterempfehlungsrate, die auch durch die Serviceorientierung beeinflusst wurde.

Mehr zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.