Allianz erhöht Beiträge im Basistarif für die PKV

Steigerung-diagramm

In der Regel machen die privaten Krankenversicherer vor allem in ihrer offenen Tariflandschaft durch Beitragserhöhungen auf sich aufmerksam. Doch nun hört man auch von Erhöhungen im Basistarif, denn die Allianz wird zum 01. Juli 2013 die Beiträge in diesem Segment anheben. Zwar wird der gesetzlich vorgeschriebene Höchstsatz von 610,31 Euro nicht berührt, doch Versicherte im Basistarif müssen sich dennoch auf eine Erhöhung ihrer Beiträge einstellen. Gleichzeitig belegen aktuelle Daten, dass die Zahl der Versicherten im Basistarif und im günstigeren Standardtarif immer weiter zunimmt.

Vergleich für die private Krankenversicherung anfordern (Kostenlos) >>

Frauen, Jugendliche und Kinder von PKV Beitragserhöhungen betroffen

Vor allem Frauen, Jugendliche und Kinder müssen sich ab Anfang Juli auf höhere Prämien im Basistarif einstellen. Diese Erhöhung stößt angesichts des geringen Leistungsniveaus des Tarifs durchaus auf Kritik, denn der Basistarif entspricht lediglich ungefähr dem Leistungsumfang der gesetzlichen Krankenkassen. Dafür müssen die Versicherer den Antrag annehmen, und es besteht ein Verbot von Risikozuschlägen.

Zahl der Versicherten im Basistarif steigt

Ungeachtet dieser Entwicklungen nimmt die Zahl der Versicherten im Basistarif dennoch zu. Allein im Jahr 2012 war eine Erhöhung von 15,7 Prozent im Vergleich zum Jahr 2011 zu verzeichnen, wie der PKV-Verband bekanntgab. Einen großen Anteil machen Versicherte aus, die durch soziale Härtefälle keine andere Option für ihre Krankenversicherung haben. Der Standardtarif wurde für ältere Versicherte ins Leben gerufen, die auf der Suche nach günstigen Beiträgen sind. Auch hier war im Jahr 2012 ein Anstieg zu verzeichnen. Insgesamt bleibt aber zu hoffen, dass Beitragserhöhungen im Basistarif eher in der Minderzahl bleiben, sei es nun bei einem der großen deutschen Krankenversicherer oder bei den kleineren Gesellschaften.

Mehr zum Thema

ebenfalls interessant ....

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.