Ärzteschaft für Zwei-Säulen-Krankenversicherung

Die Ärzteschaft befürwortet weiterhin Zwei-Säulen-Krankenversicherung – Die private Krankenversicherung dürfte im anstehenden Wahlkampf zu einem Thema werden, das für gewaltigen Sprengstoff sorgt. Soll das duale System von GKV und PKV weiter bestehen? Ist die PKV überlebensfähig? Oder stecken hinter den Gerüchten zu exorbitanten Beitragssteigerungen bei schlechten Leistungen politisch motivierte Gründe, die objektiv nur schwer nachzuvollziehen sind?

Faktor Systemwettbewerb wichtig

In jedem Fall hat sich die deutsche Ärzteschaft im Rahmen des Deutschen Internistentages nun für den Fortbestand des dualen Systems ausgesprochen. Die Ärzteschaft sieht in dem Wettbewerb der Systeme einen hohen Wert, den es zukünftig zu erhalten gilt. Hier besteht übrigens Einigkeit mit der Bundesregierung und dem Bundesgesundheitsministerium.

Im Rahmen des Symposiums diskutierte die Ärzteschaft dann auch eingehend, welche Folgen es für beide Systeme haben könnte, wenn die GKV und die PKV zukünftig zusammengeführt werden sollen. Das wäre bei der Einführung einer Bürgerversicherung der Fall, die die Opposition im deutschen Bundestag derzeit immer wieder propagiert. Versicherte beider Systeme werden die Diskussion mit Sicherheit und mit großem Interesse weiter verfolgen. Man darf erwarten, dass sie im anstehenden Wahlkampf einen breiten Raum einnehmen wird.

Mehr zum Thema

ebenfalls interessant ....